Hoppegarten, Lindenallee 47
+03342 302035
info@dynamo-hoppegarten.de

Judo

Judo für Jung und Alt. Komm vorbei und halt dich Fit zum günstigen Beitrag!

Lindenallee 51, 15366 Hoppegarten, Großes Dojo

 

Judo Hoppegarten


Hoppegarten Trainingszeiten

Montag

15:45 – 17:00     1. Klasse

17:15 – 18:45      3-4. Klasse

20:00 – 21:30    Erwachsene

Dienstag

15:45 – 17:00     2. Klasse

17:15 – 18:45      5-8. Klasse

18:45 – 20:15     Ab 9. Klasse

Mittwoch

15:45 – 17:00     1. Klasse

17:45 – 18:45     3-4. Klasse

Donnerstag

15:45 – 17:00     2. Klasse

17:15 – 18:45      5-8. Klasse

18:45 – 20:15     Ab 9. Klasse

20:00 – 21:00    Erwachsene

Was ist Judo?

Judozeichen

Der Begriff Judo wurde 1882 vom japanischen Pädagogen Jigoro Kano geprägt, der als Schöpfer dieses asiatischen Kampfsports gilt. ‚Ju‚ steht für sanft und ‚do‚ für Weg. Bei diesem Kampfsport kommt es darauf an, den Gegner ohne Waffen, sondern mit Wurf-, Hebel- und Würgetechniken kampfunfähig zu machen. Dabei zielt Judo darauf ab, die Kraft des Gegners auszunutzen, um dessen Gleichgewicht zu brechen.

Entwickelt hat sich Judo aus dem viel älteren Jujutsu, das außerdem noch Schläge und Tritte beinhaltete. Der Judoka, wie ein Sportler dieses Kampfsports genannt wird, trägt einen speziellen Anzug (Judogi). Dieser wird aus starken Baumwollfasern gefertigt, um den Belastungen während des Kampfes stand zu halten.

Warum gibt es unterschiedliche Gürtelfarben?

Die Farbe des Gürtels sagt aus, wie viele Techniken ein Judoka zeigen kann. Nicht immer sagt die » Gürtelfarbe etwas über das kämpferische Können des Judoka aus.

Das kämpferische Können überprüft der Judoka auf Wettkämpfen, während er bei Gürtelprüfungen (Kyu-Prüfungen) nur die Anzahl der gelernten Techniken zu demonstrieren braucht.  ▩  Text: KP

Gürtelprüfung.pdf

%d Bloggern gefällt das: